Für Sie ein kleiner Impuls...


Der Damm ins Nichts ...

Trischendammfoto
Im November bei Flut

 

Dieses Bild läßt sich zunächst nicht fassen.

Das Wesentliche, das Ziel des Weges im Bild ist nicht zu sehen.

Was ist hier passiert? Und wie geht es jetzt weiter?

 

 

Es ist ein Bild des sogenannten Trischendamms bei Friedrichskoog-Spitze, Dithmarschen, in Schleswig-Holstein, an einem grauen Novembertag. Wir befinden uns kurz vor dem Ende des Damms und es ist gerade Flut.

 

Dieser Weg hat uns, nach gut zwei Kiliometern zu Fuß, einfach ins Nichts geführt.

Er endet, obwohl der Anfang am Festland die Hoffnung aufkeimen lies, dass er uns bis zur Insel Trischen führen würde.

Doch jetzt endet er einfach mitten im Meer.

 

Scheinbar...

 

Wer an einem solchen, trüben Tag, voller Nebel, wie auf dem Bild dort, am Ende des Damms stehen bleibt, kann nicht mal mehr das Festland sehen, von dem er gekommen ist.

Man hört nur das Wasser gegen die Böschung schlagen, sonst ist da nichts.

Kein Mensch, kein Vogel, kein Leben. Man steht dort mutterseelenallein und fragt sich womöglich: Wie geht es jetzt weiter?

 

Bei Ebbe wäre jetzt noch der Gang in das schlammige und gefährliche, klamme Watt möglich.

Bei Flut ist hier und jetzt aber einfach nur Schluss. Kein Weiterkommen und kein Sinn mehr.

 

Doch an guten, klaren, sonnigen Tagen kann man neben der Vogelinsel Trischen, dem Festland, der Elbmündung im Süden und den angrenzenden Halbinselvorsprüngen im Norden auch den Horizont klar vom Himmel abgrenzen.

 

Die Sicht ist frei auf alles, was in der Ferne und Zukunft vor einem liegt. Und es ist auch ganz klar erkennbar, was man hinter sich gelassen hat.

 

Der Weg wird einladend, das Leben lebenswert und das flache Wasser bei Flut oder das warme Watt bei Ebbe wollen neugierig nicht nur von nackten Füßen und Beinen erspürt und erforscht werden, sondern wir selbst wollen eintauchen in diese unendliche Freiheit.

 

Was für ein Unterschied an ein und dem selben Ort!?

 

Was für ein Unterschied. Eventuell gilt das auch für Ihr Leben und Erleben?

 


Nordseewatt (c) 2016 by Katja Kühnl
Einladend?
Hier noch ein wichtiger Hinweis/ Teilnehmerkodex/ Spielregeln
Ich, in meiner Eigenschaft als Berater, möchte Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass meine Tätigkeit die des Arztes, Psychologen oder Psychotherapeuten o..Ä. nicht ersetzt.  Jeder Klient und Teilnehmer an meinen Angeboten trägt immer die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Beratung bzw. den Angeboten selbst. Er kommt für von ihm verursachte Schäden auf und stellt mich von allen Haftungsansprüchen frei. Mein Angebot erstreckt sich auf Beratung, Selbsterfahrung und auf Hilfe zur Selbstreflexion und Hilfe zur Selbstheilung, und ersetzt ausdrücklich keine ärztliche oder psychologische Diagnostik, Therapie oder Beratung! Wer bereits in Behandlung, Therapie und/oder Beratung ist, sollte die Teilnahme an meinen Angeboten bzw. an einer Beratung dringend vorher mit seinem Behandler absprechen. Gerne stehe ich diesem mit Auskünften (soweit vom Klienten autorisiert) zu Verfügung!
Bei Absage von Terminen meinerseits besteht kein weitere Anspruch gegen mich. Bereits bezahlte Beiträge werden Rücküberwiesen. Bei Absage durch den Klienten bis 3 Tage vor dem Termin, wird ein Ausfallhonorar von mindestens einer halben Stunde bzw., falls folgendes den Stundenhonorarpreis übersteigt, 30% des Pauschalngebotspreises berechnet. Bei Absagen danach ein Ausfallhonorar von mindestens 1 Stunde bzw. falls folgendes den Stundenhonorarpreis übersteigt, von 75% des Pauchalangebotspreises. (Stand Dezember 2017) Bitte beachten Sie, dass mit der Verwendung der männlichen Form in der Schreibweise keine Diskrimierung des weiblichen an sich  bzw. von Frauen erfolgt. Dies ist lediglich Ausdruck des aktuellen Sprachgebrauchs.